Informationsveranstaltung "Gewässer in Niedersachsen"

Verein
Natur-Netz Niedersachsen

Geschäftsstelle bei der
Bingo-Umweltstiftung
Emmichplatz 4
30175 Hannover
Telefon: 0511/897 697-0
Bingo-Umweltstiftung Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Veranstaltung des Natur-Netzes Niedersachsen zum Thema „Gewässer in Niedersachsen – Gemeinsame Handlungsmöglichkeiten“ ist sehr erfolgreich verlaufen Das Natur-Netz Niedersachsen hat am 2. Mai eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Gewässer im Toto-Lotto Saal des Landessportbundes Hannover durchgeführt. Über 130 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, darunter Vertreter des niedersächsischen Umweltministeriums, Niedersächsischen Landkreistages, Naturschutzverbänden, Landwirtschaft, Naturschutzbehörden usw. waren dem Aufruf nach Hannover gefolgt, „einmal anders“ über das Thema Gewässer zu diskutieren. In seiner Eröffnungsrede machte der Vorsitzende des Natur-Netzes Niedersachsen, Hartmut Schrap (Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim), noch einmal deutlich, dass das landesweite Netzwerk als „Brückenbauer“ zwischen Politik, Behörden, Institutionen, Flächeneigentümern sowie allen weiteren unterschiedlichen Interessengruppen diene. Das Natur-Netz Niedersachsen stelle neben staatlichem und Verbandsnaturschutz inzwischen eine dritte Kraft in der Durchführung von Naturschutzmaßnahmen vor Ort sowie in der Umweltpolitik dar. Gemeinsam mit anderen Akteuren wolle das Natur-Netz Niedersachsen Kooperationen, gemeinsame Projekte sowie neue Netzwerke zu einem „zeitgemäßen Naturschutz“ führen, der breit in die Gesellschaft integriert ist, „so Schrap weiter“. In einem kurzen Grußwort lobte die Vorsitzende des Umweltausschusses des Niedersächsischen Landtages, Frau Sigrid Rakow, das Engagement des Natur-Netzes und sicherte ihre Unterstützung für die weitere Arbeit zu. Anschließend führten die Referenten, darunter Kay Nitsche (Abteilungsleiter im Umweltministerium), Dr. Holger Hennies (Vorsitzender des Umweltausschusses des Landvolks Niedersachsen) sowie Karsten Behr (Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung) in die Fachthematik ein. In zwei parallelen Workshops wurden die Themen Kommunikation und Fördermöglichkeiten behandelt und mit den Referenten diskutiert. Den Abschluss bildete eine Podiumsdiskussion, an der jeweils ein Vertreter des Niedersächsischen Landkreistages (Torsten Bludau), das Niedersächsische Umweltministerium (Norbert Burget), das Landvolk Niedersachsen (Dr. Holger Hennies) sowie der Landesfischereiverband Weser-Ems e.V. (Dr. Jens Salva) teilnahmen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Katrin Flasche, Geschäftsführerin der Stiftung IntEF-U.A.N. Abschließend zeigten sich alle Teilnehmer von dieser „neuen Art der Kommunikation und Herangehensweise an Sachthemen“ begeistert. Weitere Veranstaltungen dieser Art will das Natur-Netz Niedersachsen daher initiieren. Für weitere Auskünfte steht die Geschäftsstelle bei der Bingo-Umweltstiftung zur Verfügung. Die Vorträge der Veranstaltung finden Sie in Kürze im rechten Bereich zum Download.